Style Switcher

Layout options
  • Boxed Layout
  • Full Width Layout
Primary Color

Paléographie

Un partage au 18e siècle

S'il est fréquent de trouver des partages de biens lors d'un inventaire après décès, ici nous avons un exemple de partage réalisé du vivant des donateurs (donation).

Ainsi, par un acte du 19 novembre 1764, les époux Theobald BreschAnna Maria Dieterich, de Soultzeren, partagent équitablement leurs biens entre leurs six enfants.

(page 1)Sultzeren 1764 01

Inventarium und Freÿwillige Auslüferung von

Seithen der ehrsamen Theobald Bresch und Anna Maria Dieterich beeder verburgerten Eheleuthen zu Münster und Einwohneren zu Sultzeren theils deren Eigenthumblichen gütheren so auff deren begehren vorgenohmen und beschrieben, Münster, d. 19. 9bris 1764

(page 2)Sultzeren 1764 02Heuth dato d. 19. Novembris 1764 erschienen persohnlich # (mention marginale) #in allhiesiger Cantzleÿ die Ehrsamen Theobald Bresch, burger alhier, und Einwohner zu Sultzeren und Anna Maria Dieterich seine Ehelich hierzu verbeÿstandet = und authorisierte Ehefrau, welche vor = und anbringend, wie daß Sie wegen deme ihnen allzuhohen angewachsenem alter und anderen blödigkeiten außer dem Standt gesetzt die ihre sambtlichen durch den seegen Gottes beschehrten gütheren mit nutze fürtherhin zu bewerkhen und solche in einem guten bau = stand zu Erhalten, derowegen Sie Comparenten theils von Ihren Dato besitzenden gütheren und anderes, Ihren mit einander Ehelich erzielten Kindern, nahmens Andreas zu Sultzeren verEheliget, Anna Maria, ane Johannes Hadeÿ alda verheürathet, und durch denselben verbeÿ = standet, Anna Catharina , ane Johannes Stör von dorten verEheliget, und durch denselben auch verbeÿ = standet, Anna Barbara verheurathet ane Joh. Jacob Stör von berüfetem Sultzeren, Johannes ledigen Standes mehrjärig seiner rechten genießend, und Mathis auch zu Sultzeren verEheliget, als Ein wahres Eigenthumb # (mention marginale) und gleich als ein Ehesteür anzusehen damit zu schaldten und waldten nach belieben, ohne das eines odter das andere dis fahls auff ein odter anderen begebenden fall gesuchet werden könne, abzutretten, zu überlaßen und unter vorbemelten Kindern in gleichen Theillen zu vertheillen gesinnend, Zu dießem Ende Sie beede Comparenten mich nachbemelten Stattschreiberen Er = suchend, die Jenige liegende güthere

(page 3)Sultzeren 1764 03und anderes So Sie dann Ihren vorbesagten Sechs Kinderen für Eigenthumblich abgetretten und schon vertheilt / : angesehn alle Sechs Kinderen zugegen solches von Ihren Elteren mit dankh angenohmen : / zu beschreiben, deßen Sie acte begehrt So ihn octroiert worden : zu verkundt deßen Sie sich sambtlich alhero unterschrieben, und unterzeichnet actum Münster ut supra ./.

(unterschrieben) Theobalt Bresch, Andreas Bresch, Johannes Stöhr, Johann Jacob Stöhr, Johannes Bresch, Matthias Bresch

Handzeichen von : Anna Mariæ Dieterich, Catharinæ Breschin, Annæ Barbarä Breschin, Anna Maria Breschin, Johannes Hadeÿs

Ligende Güther Hauß, und Scheur

Erstlichen Eine behausung, scheür, stallung und hoff, sambt allen darzu gehörigen recht, und gerechtigkeit, stoßend oben und unten derweng, vornen Johannes Jäglen, hinten Johannes Stör vorbeschriebene behausung, scheür Stallung...

Transcription : Élisabeth Buhl

Source : Archives Départementales du Haut-Rhin, 4E Munster 171

Articles récents

Cercle Généalogique de Munster
web : geneamunster.alsace

 

Featured Works Flickr (2)

Patrouille allemande dans une rue de MunsterNécropole du "Bois du Maettlé"Nécropole du carrefour DuchesneDevant la fontaine au lion de la place du Marché

View more on flickr